Branchenzuschläge in der Zeitarbeit

Bereits im November 2012 gelten Branchenzuschläge für Zeitarbeitskräfte. In aktuell neun Branchen finden Regelungen zu einer gestaffelten Preisanpassung (in Abhängigkeit mit der Beschäftigungsdauer im Kundenunternehmen) Anwendung. Auf der Basis der Branchentarifzuschläge haben die Arbeitgeberverbände der Zeitarbeit und die Gewerkschaften IG Metall, ver.di, IG BCE und EVG eine beidseitig akzeptierte Lösung zur Besserstellung der Mitarbeiter in der Zeitarbeit gefunden.

Zeitarbeit ist durch die Branchenzuschläge deutlich attraktiver

Mitte 2013 lässt sich ein erstes Fazit der Änderungen formulieren, aus dem sich eine deutlich positive Haltung erkennen lässt. Mitarbeiter finden im Kundenunternehmen bessere Akzeptanz seitens des Stammpersonals und erkennen, dass ihre Arbeit mehr Ansehen erfährt als es vor der Einführung der Branchenzuschläge. Die stufenweise Lohnanpassung steigert die Arbeitsmotivation bei einer langfristig ausgelegten Einsatzdauer, welche sich sowohl für den Mitarbeiter als auch für den Kunden, gerade unter Betrachtung der Produktivität, positiv auswirkt.

Mit RUNPARTNER Branchentarifzuschläge passend umsetzen

Kunden stellen Ansprüche. Sie erwarten eine hohe Transparenz und ein detailliertes Reporting, um Risiken überschaubar zu halten. RUNPARTNER bietet aus diesem Grund genaue Übersicht über die Tarifstaffelung und zeigt auf, wann Veränderungen der Lohnzahlung zu erwarten sind. RUNPARTNER tut alles dafür, um mit Veränderungen gut umzugehen und immer für Fragen in diesem komplexen Feld zur Verfügung zu stehen. Auch hier kommt das Firmenmotto „Gettogether“ wieder zum Tragen, das zeigt, dass RUNPARTNER für eine exzellente Kunden- und Mitarbeiterbetreuung steht und – auch durch das Mittel der Kommunikation – den idealen Mitarbeiter für den Einsatz in einem Kundenunternehmen findet.